Seniorenreise in die Dolomiten

aktualisiert am:13/09/16

  H.Seidt

 

 

Vom 28.9. - 4.10.2014 und 06.Juni bis 12.06.16

 verbrachten 22 Senioren aus Bad Bellingen, Bamlach, Rheinweiler und Hertingen eine herrliche und erlebnisreiche Woche in Toblach im Hochpustertal unterhalb der Drei Zinnen im Hotel Monika.

Rast im Klostertal

Serpentinen Auffahrt zum Arlberg

Rückblick ins Klostertal

Busfahrer Egon 

auf dem Weg über den Arlberg

Wildbach am Arlberg

Arlberg

Passhöhe

Passhöhe: 1793 m

Loipe St.Christoph

Länge:18 km Steigung:6-13%

Einfahrt St.Anton

Ausfahrt des Arlbergtuunel

13.972 m Länge der längste Straßentunnel Östrreichs

Trostburg bei Waidbruck-Inntal

Richtung Innsbruck

Berg Isel Sprungschanze

durch das Matreital

Richtung Brenner

Sie wurde in den 1960-70er Jahren gebaut und

war eine der ersten Gebirgsautobahnen der Welt

. Am 5. April 1971 wurde der Verkehr

zwischen Österreich und Italien aufgenommen

Gedächtniskapelle auf dem Brenner

mehre Tode beim Bau

die Europabrücke. hat eine Höhe von 190 Metern

Mautstation Brenner 1

Brennerpass-Bahnhof

1370 m ü.

Mautstation Brenner 2

größte Militäranlage-Festung im Brennergebiet

Mautstation Brenner 3

zum Eisacktal

rechts Richtung Pustertal

alte Zollstation am Eingang zum Pustertal

 

Einfahrt Toplach

Ankunft im Hochpustertal ...

Hotel Monika.

Begrüßungs-Coktail

Hotel Chef Roman

exelender Gastgeber mit der ganzen Hotelmannschaft

reichhaltiges Büffet

exelende Menüs

lockeres Beisammensein

Rezeption

 Viele schöne Ausflüge z.B. die Dolomitenrundfahrt mit dem Naturpark drei Zinnen sowie Spaziergänge um den Pragser Wildsee, Toblachersee, Missurinasee, Antholzersee

 sowie eine herrliche Schifffahrt auf dem Millstättersee in Kärnten, Großglockner, Maria Lukau, Krippenmuseum, Bozen-Kapelle-Madonna della Corona, standen auf dem Programm und werden lange in Erinnerung bleiben.
Herzlichen Dank an Egon Hoch der alles wunderbar erklärte und alle wieder gesund nach Hause brachte.

 

Blick vom Hotel

ins Höhensteinertal

ins Monte Christallo Gebirge

mit den Drei Zinnen

Kapelle mit Drei Zinnenblick

Drei Zinnen

zwischen Toblach und Cortina d´Ampezzo

Richtung Auronzo

Blick auf die drei Zinnen

Blick auf den Sorabis-Barbarone

rechts,Berg Sorapis

Pause

Blick auf die drei Zinnen

Schwarze Madonna

Lago di Auronzo

Olympiade 1956

Auronzo Misurina

Rundgang um den See

Monte Christallo Gebirge

Wurzelbaum

Spiegelbild im See

Sorabis-Barbarone

Bamlacher Wanderfreunde

auf dem Zinnenweg

10.06.16

Drei Zinnen-Pustertal

Foto: H.Fräulin-Danke

Die höchste Erhebung der Gruppe ist

Mitte die 2999 m  hohe Große Zinne

 

Drei Zinnen

mit Bamlacher Wander Freunde

 

 

Monte Christallo Gebirge

Unterstände aus ......

dem ersten Weltkrieg

eine Bergwanderung macht müde

über 2 m hohe Schneewand

Ampezanertal

Der Col di Lana (ladinisch Col de Lana) ist ein 2462 m hoher Berg in der Fanesgruppe in den Dolomiten. Er liegt bei Livinallongo del Col di Lana (deutsch: Buchenstein) in der Provinz Belluno (Italien).

Kreuzpass

Richtung Cortina d Ampezo

der Monte Cristallo (3221m)

Cortina d Ampezo

Cortina d Ampezo

                       Richtung Falzerrego

Kapelle unterhalb des gelben Berg

Tofane

der gelbe Berg

Passo Falzarego 2117m

Richtung Valparola

im Hindergrund der Hexenstein

Kapelle 1955 erbaut

zum Gedenken der Toten im ersten Weltkrieg

Enzian

 

Silberdistel

im Hindergrund

die fünf Finger

Seilbahn auf den kleinen Laga Zuoi

Kapelle 1955 erbaut

Gipfeldrank

im Hindergrund ...

die fünf Finger

Fahrt auf den Pass Valparola 2168 m

Berghotel

Rast im Berghotel

Blick ins Gardnertal

Stubaier Alpen

Enge Kurven

Richtung Buchensteinertal

und Enge Tunnel

Galerie ins Buchensteiner Tal

Richtung Arabba

Soraru-

Ort Buchenstein

Friedhof mit Kunstblumen das ganze Jahr

Sellar Gruppe

ein Vorkamm des Marmolata-Massivs

Arabba

ist ein im Alpengebiet der Dolomiten gelegener Ortsteil der Gemeinde Livinallongo del Col di Lana in Italien Provinz Belluno

Richtung Passo Campalongo

Anstieg des Pordoi-Jochs

Buchensteiner Tal

Lawinenverbauung mit dem Heli

Passo Campalongo 1850 m

Richtung Corvaro

Blick hinein in’s Gadertal und über Corvara hinüber zur Langkofelgruppe

Corvara mit dem Sass Songher im Hintergrund

Corvaro

Auf einer Meereshöhe von 1.568 m liegt am Fuße des

Sassongher-Massivs der wunderschöne Ferienort Corvara.

 

links, Richtung Grödner Joch

Ladiner Gebiet,die dreisprachigen erkehrsschilder

 

die imposante Kreuzkofelgruppe in Alta Badia

vor einem Jahr ein Erdrutsch

Badia-Abtei

inmitten der beiden Naturparke Fanes-Sennes-Prags und Puez-Geisler,

Richtung Hochpustertal

Fahrt durchs Mölltal

Richtung Großklockner

Winklern-Tauernwurm

am Fuß vom Großklockner

Heiligenblut

Mautstation

Alpenvereinshaus

Alpincenter-Glocknerhaus

Steinböcke

Gibfel-Hotel

Enzian

Der Großglockner - er ist der höchste Berg Österreichs 3.798m)

Steinböcke

Murmeltiere

links,2 Bergsteiger auf dem Weg zum Gipfel

Hubi und Kurt

Gipfel-Wasser

 

Markgräfler auf dem Großglockner

 

Heiligblut-Kirche

Die spätgotische Pfarrkirche „St. Vinzenz“

Ortsmtte

mit Monte Christallo Gebirge

und den Drei Zinnen

 

Live Camera

Toplach Südtirol

Blick vom Hotel Christallo und Hotel Monika

ins Höhensteinertal...